Juni

Wir haben wieder ausg‘steckt!

17.6. – 20.6. geöffnet ab 16:00 Uhr
21.6. geöffnet ab 14:00 Uhr

 

Heuer eröffnen wir mit dem Motto „Tirol“. Wir waren über 40 Jahre Schifahren am Arlberg und haben die Tiroler Küche schätzen und lieben gelernt. Einige Leckerbissen werden wir präsentieren

Passend zum Essen hat Stefan Vögel, Österreichs erfolgreichster Komödienschreiber, für uns eine kleine Szene über Corona und Ischgl geschrieben. Gespielt wird sie von Alma Hasun und Christian Nickel (17. und 18.6.) und Christian Nickel und Johannes Terne (19. und 20.6). Jeden Tag tauschen die Darsteller die Rollen.

Stefan Vögel

Nach einem Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Zürich wandte sich Stefan Vögel bald ganz dem Theater zu. Erste Erfolge feierte er im Kabarett, ehe er sich als Theater- und Drehbuchautor einen internationalen Namen machte. 

Seine Stücke Eine gute PartieSüßer die GlockenAltweiberfrühlingBella Donna, Achtung Deutsch!, Zwei Vier Sex, Chaim & Adolf u.a.m. feierten große Erfolge an deutschsprachigen Bühnen und wurden in Stuttgart, Wien, Hamburg, München Berlin, Frankfurt, Dresden, Düsseldorf, Prag, Krakau und Sofia aufgeführt. 

2018 wurde seine Tragikomödie Arthur & Claire mit Josef Hader in der Hauptrolle fürs Kino verfilmt. Zurzeit ist Vögels neues Stück Die Niere in fast 30 Inszenierungen in Berlin, Frankfurt, Bonn, Hamburg, Essen, Düsseldorf und den Wiener Kammerspielen zu sehen. Zuletzt schrieb Vögel das Original-Drehbuch für einen ORF-Fernsehfilm mit dem Arbeitstitel „Vier Saiten“ mit Otto Schenk in der Hauptrolle. 

Diesen Sommer sind in der Nähe von Fels am Wagram seine Stücke Die Niere im Waldviertler Hoftheater und Freundschaftsspiel bei den Wachau Festspiele in Weissenkirchen zu sehen.

Alma Hasun

2009 begann Alma Hasun ihr Schauspielstudium am Konservatorium Wien, welches sie 2013 beendete.

In Klosterneuburg aufgewachsen, hatte Alma Hasun bereits seit ihrer frühesten Jugend Ballett-, Jazzdance und Klavierunterricht. 10-jährig spielte sie das Kind Amadé in der Uraufführung des Musicals Mozart im Theater an der Wienunter der Regie von Harry Kupfer. Bereits während der Schauspielausbildung an der Konservatorium Wien Privatuniversität spielte sie ihre erste Rolle am Theater in der Josefstadt, die Marianne in Geschichten aus dem Wiener Wald.

Seit 2013 ist sie festes Ensemblemitglied des Theater in der Josefstadt. Alma Hasun spielt auch in unzähligen TV- und Kinofilmen mit zB: Tatort, SOKO Wien, Schnell ermittelt, die Frau in Gold, die Muse des Mörders, etc

Christian Nickel

An der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin absolvierte Christian Nickel sein Schauspielstudium. Dort wurde er von Peter Stein entdeckt, unter dessen Regie Nickel 1997 in der Rolle des Primislaus in Franz GrillparzersTragödie Libussa sein Bühnendebüt bei den Salzburger Festspielen gab. Im selben Jahr wurde er ans Schauspiel Frankfurtengagiert. 

Weitere Stationen seiner Bühnenlaufbahn waren für mehrere Jahre das Wiener Burgtheater, ferner das Residenztheater in München, das Schauspiel Köln, das Frankfurter Theater am Turm sowie in Berlin das Maxim-Gorki-Theater, das Berliner Ensemble und das Theater in der Josefstadt. Im Herbst 2020 spielt er in der Wiener Staatsoper den Bassa Selim in Wolfgang Amadeus Mozarts Singspiel Die Entführung aus dem Serail.

Seit 2003 arbeitet Christian Nickel auch als Regisseur und inszenierte an Bühnen in Hamburg, Karlsruhe, Salzburg, Stuttgart und Bad Hersfelder Festspiele.

Er spielte auch in Filmen mit wie zB Bibi Blocksberg und Bergkristall.

Johannes Terne

Johannes Terne absolvierte nach dem Abitur eine vierjährige Schauspielausbildung an der Theaterhochschule Leipzig. Er spielte an vielen Theatern in Deutschland und Wien (Schauspielhaus und Volkstheater) und ab 1999 als festes Ensemblemitglied des Burg-theaters, wo sein breites Repertoire von der griechischen Klassik bis zur Moderne reichte.

Ab 1991 gastierte Terne für 20 Jahre regelmäßig an der Deutschen Oper Berlin als Bassa Selim in Wolfgang Amadeus Mozarts Singspiel Die Entführung aus dem Serail. Ab Mitte der 1980er Jahre spielte Terne regel-mäßig auch im deutschen Fernsehen. Bekanntheit erlangte Terne vor allem durch seine durchgehende Serienrolle als Kriminalhauptkommissar Berg in der RTL-Krimiserie SK Babies und 2012 in der Serienhauptrolle des Roman Winter in der ARD-Telenovela Rote Rosen.